Meldung

Knesset-Vorsitz Yuli Edelstein besucht Deutschland zum ersten Mal

02.12.2015

Der Knessetvorsitzende Yuli-Yoel Edelstein ist am 2.12. zu seinem ersten Deutschlandbesuch in Berlin eingetroffen. Kurz nach seiner Ankunft nahm Edelstein an einer Zeremonie an der Gedenkstätte „Gleis 17“ in Berlin-Grunewald teil. Von dort aus fuhren in den Jahren 1941 bis 1945 Deportationszüge mit Berliner Juden in die Konzentrations- und Vernichtungslager ab. Der Knessetvorsitzende legte an dem Gedenkort einen Kranz nieder.

Der Sohn von Holocaust-Überlebenden erinnerte in seiner Rede an die Deportation von über 50.000 Juden vom Bahnhof Grunewald. Zugleich nahm Edelstein auch Bezug auf die aktuellen Bedrohungen. "Die Welt darf nicht zurückhaltend im Kampf um unsere Werte sein", betonte Edelstein in Bezug auf Iran und dem sogenannten Islamischen Staat. 

Edelstein wurde vom israelischen Botschafter in Deutschland, Yakov Hadas-Handelsman, dem Präsidenten des Deutschen Bundestages, Norbert Lammert und AJC Berlin-Direktorin Deidre Berger beim Besuch der Gedenkstätte Gleis 17 begleitet. Hintergrund:http://www.jpost.com/…/Edelstein-in-Berlin-World-cannot-be Foto (c): Boaz Arad

02.12.2015 Meldung
Schlagworte: 
#il50d

Pressekontakt

Fabian Weißbarth

Tel.: +49 (0)30 22 65 94-12
Fax: +49 (0)30 22 65 94-14

weissbarthf@ajc.org