Meldung

AJC beglückwünscht Bündnis 90/Die Grünen zu 30jährigem Jubiläum im Bundestag

06.03.2013

Heute vor 30 Jahren zogen die Grünen erstmals in den Bundestag ein. Das American Jewish Committee würdigt die Verdienste der noch jungen Partei bei der Weiterentwicklung von Demokratie und Pluralismus.

„Die Grünen haben mit ihrer Themensetzung und ihrem Politikstil die Bundesrepublik Deutschland nachhaltig verändert. Seit den Anfangsjahren steht das American Jewish Committee in einem regen Austausch mit führenden Repräsentanten der Partei. Die Weiterentwicklung der pluralen Demokratie, der Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus sowie der gesellschaftliche Umgang mit der NS-Zeit sind wichtige gemeinsame Themen. Wir hoffen auch weiterhin auf einen offenen und lebhaften Austausch mit Bündnis 90/Die Grünen", erklärte Deidre Berger, Direktorin des AJC Berlin Ramer Institute.

Seit 2012 veranstaltet das AJC Berlin Ramer Institute mit der grünennahen Heinrich Böll Stiftung regelmäßig Fachkonferenzen für politische Entscheidungsträger, Diplomaten und Meinungsmacher, um transatlantische Maßnahmen gegen das iranische Atomwaffenprogramm zu diskutieren. Mitte März dieses Jahres findet der Expertenaustausch zum dritten Mal statt.

Das American Jewish Committee setzt sich seit 15 Jahren mit einer festen Repräsentanz in Berlin für den Ausbau des transatlantischen Dialogs ein. Der frühere Bundesaußenminister Joschka Fischer bezeichnete das AJC als „Brücke der Verständigung mit dem heutigen Deutschland". Das AJC Berlin Ramer Institute ist als parteiunabhängige Nichtregierungsorganisation eine wichtige Denkfabrik für die Weiterentwicklung transatlantischer Beziehungen, Israels Sicherheit und der Antisemitismusbekämpfung.

06.03.2013 Meldung

Pressekontakt

Fabian Weißbarth

Tel.: +49 (0)30 22 65 94-12
Fax: +49 (0)30 22 65 94-14

weissbarthf@ajc.org